Pädagogik

Pädagogisches Konzept

Das pädagogische Konzept des „Circus Tabasco“ lässt sich komprimiert durch folgende Lehrinhalte und -ziele beschreiben (siehe auch K. Ammen):

  • Förderung der sozialen Kompetenz, ausgelöst durch soziales Lernen in einer festen Arbeitsgemeinschaft
  • Individuelle Förderung der eigenen körperlichen Fähigkeiten, da die Vielfalt der Zirkusdisziplinen Spezialisierungen ermöglicht
  • Förderung zum selbständigen Lernen
  • Förderung der Eigenverantwortung: Eigeninitiative, Fleiß und Ausdauer bestimmen den Erfolg der Schüler bei Auftritten
  • Förderung der ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung durch die Möglichkeit einer langjährigen Teilnahme: Erfolg und externe Bestätigung fördern den Aufbau eines positiven Selbstkonzepts
  • Gewährleistung von Erlebnismomenten im Sinne der Erlebnispädagogik unter Berücksichtigung abgesicherter Gefahrensituationen: Der „Circus Tabasco“ bietet die Möglichkeit der Grenzerfahrung und das Gefühl von Abenteuer und Gefahr
  • Fächerübergreifendes Lernen durch die Verknüpfung von grundlegenden Kenntnissen aus der Physik (z. B. Wirkung der Schwerkraft, Hebelgesetze, Gleichgewichtslagen) und der Biologie (Muskelaufbau, Körperspannung) mit turnerischen Bewegungsabläufen.
  • Basierend auf den Grundsäulen Akrobatik, Jonglage und Zauberei werden im ersten Zirkus-Jahr (6. Klasse) Grundfertigkeiten angelegt, in denen sich die Schüler in vielfältiger Weise später differenzieren können.